Streckenbeschreibung 10 km-Strecke

 ***NOCH NICHT AN 2020 ANGEPASST***

Der neue Start erfolgt in der Schulstraße auf Höhe der Sandstraße. Zunächst geht es geradeaus die bequeme und breite Straße entlang bis auf der rechten Seite die große Sonnenuhr sichtbar wird. Bei der nächsten Gelegenheit biegen wir rechts ab. Hier ist erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich, weil der Bordstein zum Teil hoch ist und eine enge Zickzack-Kurve gelaufen werden muß. Es folgt eine kleine Allee, hinein in den Wald und das Gelände steigt nun stark an. Das ist die steilste Stelle, die sehr anstrengend ist. Im Heidegarten nehmen wir gleich den ersten Weg links der aussen am Garten vorbei geht. An dem Hauptweg angekommen biegen wir links ab. Hier ist mit vielen Spaziergängern und eventuell auch Kutschen zu rechnen. An der Wegkreuzung hinter dem Waldstück auf der linken Seite folgen wir dem Weg schräg links zum Atelier de Bruyker mit der herrlichen Panorama-Aussicht. Es geht weiter geradeaus, den Hügel hinab. Wir lassen den Schafstall links liegen und biegen rechts ab. Die L171 wird unterquert und der Weg verläuft in einem Rechtsbogen weiter zum Bahndamm. Direkt vor dem Bahndamm wird links abgebogen und ein Stück entlang der Gleise gelaufen. Es geht steil bergab, im Tal liegt rechts der runde Bahntunnel. Direkt dahinter wird bei der ersten Gelegenheit rechts in den geheimnisvollen Wald abgebogen. Die Gleise sind immer noch rechts von uns, bis wir mit einem kleinen Schlenker auf den Reitweg wechseln. Hier könnte es durch den aufgewühlten weichen Boden anstrengend werden. Es folgt eine verborgene Lichtung mit blühender Heide, ein Stückchen Wald und dann öffnet sich der Blick in die weiten Flächen des Camp Reinsehlen. Wir wenden uns bei der Einmündung in den schmalen Asphaltweg nach links und laufen zum Hochseilgarten. Es geht links ab und hier gibt es eine Getränkestation. Weiter geradeaus, den Hochseilgarten links liegen lassen, dann einen schmalen unscheinbaren Weg rechts einbiegen. Durch ein Wäldchen schlängeln wir uns durch und müssen dann den Hügel hinauf. Wir folgen weiter dem Weg, genießen die Aussicht und laufen dann hinab zur Unterquerung der L171 zurück. Hinter dem Tunnel biegen wir links ab, lassen den Schafstall rechts liegen und folgen dem Weg nach links Richtung Parkplatz. Vor dem Kioskgebäude laufen wir nach rechts und den zweiten Weg links zur Getränkestation, die hier schon sichtbar wird. Nach einem Schluck Wasser biegen wir scharf rechts ab und verlassen das Waldstück. Der Weg ist nun etwas anspruchsvoller und führt durch die schöne blühende Heide. Es geht nach links den Hügel hinauf, wieder in bewaldetes Gebiet. Baumwurzeln kreuzen die Strecke. Nach dem Rechtsbogen weiter geradeaus und an der Einmündung rechts abbiegen. Bis zur Schutzhütte geht es weiter geradeaus und vor der Hütte nach links. Von nun an ist die Strecke wieder identisch mit dem bisherigen Verlauf. Am breiten Hauptweg angekommen laufen wir nach links auf den Heidegarten zu. Dort rechts in den Garten und gleich wieder links den äusseren Weg entlang. Danach folgen wir dem steil bergab verlaufenden Weg zum Arboretum, wenden uns an der Kreuzung nach links und kommen wieder an der Schulstraße an. Nun kommen die letzten 870m, nur noch geradeaus bis zum Ziel vor dem Rathausbrunnen.


Download
Heideblütenlauf10km2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB