20. Laufreise nach Lissabon zur Teilnahme am 25. EDP Halbmarathon am 22.März 2015


Lauftreffleiterin Ute Morawetz vom TV Jahn Schneverdingen hatte eine internationale Laufreise für 5 Tage zum 25. EDP Meira Marathon Lissabon angeboten. 22 Teilnehmer aus dem Heidekreis machten sich am Freitag auf den Weg zum Flughafen nach Hamburg. Bereits um 08:30 Uhr portugiesischer Zeit erreichte das Team Lissabon. Nach einem zweiten Frühstück im zentral gelegenen Hotel startete die Entdeckungsreise im Zentrum mit einer Stadtführerin. Prächtige Paläste und Klöster und die Denkmäler von den großen Entdeckern galt es zu erkunden. Die Fahrt mit der historischen Straßenbahn 28 durfte am Abend auch nicht fehlen. Der Samstag stand ganz im Zeichen vom Stadtteil Belem. Die vielen Erläuterungen der Stadtführerin wurden gleich genutzt, um den Treffpunkt für den Wettkampftag zu vereinbaren. Am Montag verbrachte das Team einen schönen Tag in Sintra und Umgebung. Das alte Stadtschloss, gekannt für seine Fliesenvielfalt, mit der riesigen Küche wurde besichtigt. Der Atlantik lud die Hartgesottenen schon mal zu einem Fußbad ein. Am Dienstag besuchten die TV Jahnler noch die Altstadt von Lissabon mit vielen historischen Gebäuden, darunter die älteste Kathedrale der Stadt aus dem 12. Jahrhundert.

Der Wettkampf wurde durch den Start auf der Brücke über den Tejo vom 25. April in Pragal zu einem besonderen Erlebnis. 35.000 Läuferinnen und Läufer, die sich auf die 7 km  und 21,1 km verteilten, warteten mehr oder weniger geduldig auf den Startschuss. Bei warmen Temperaturen und blauem Himmel setzte sich das Feld um 10:30 Uhr in Bewegung. Insgesamt 7 Aktive vom TV Jahn Schneverdingen hatten sich für den Halbmarathon entschieden. Kurios: 5 Läufer haben in der Zeit von 2:10 Std. die Strecke absolviert, obwohl sie nicht gemeinsam gelaufen sind. Schnellster im Team war der „Senior“ Reinhard Nohr, der nach 2:10,15 Std. die Ziellinie überquerte. „Nur“ 5 Hundertstel Sekunden später erreichte der älteste Teilnehmer des Teams, Hanfried Reye, das Ziel. Weitere 8 Sportler tummelten sich auf der 7 km Strecke, die ohne offizielle Zeitnahme ausgerichtet worden ist.

Lissabon ist eine Reise wert. Zu diesem Fazit sind die Teilnehmer der Reise gekommen. Es gab viel zu sehen und zu erleben. Für Ute Morawetz war es bereits die 20. Internationale Laufreise, die sie den Läuferinnen und Läufern angeboten hat. Die erste Tour führte 1992 nach Paris.

Die Zeiten und Teilnehmer im Überblick:

Halbmarathon: Reinhard Nohr 2:10,15 Std., Nico Bartels 2:10,19 Std., Hanfried Reye 2:10,20 Std., Christine Hofmann 2:10,40 Std., Detlef Hofmann 2:10,41 Std., Annegret Schröder 2:22,06 Std. und Maren Lortz in 2:43,56 Std.

7 km: Siegfried Wildemann, Hartmut Albers, Manfred Röhrs, Barbara Rohlmann, Jutta Döring, Lutz Kunze, Manfred Morawetz und Horst Schröder